Kreisimkerverein Hannover
Kreisimkerverein Hannover

KIV Hannover - Aktuelles

...auf Grund der Corona-Pandemie und deren Einschränkungen in Folge der infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in Niedersachsen, fallen alle Kurse in 2020 aus. Die Teilnahmebescheinigungen der stattgefundenen Bienenkundlichen Grundkurse 2020-1, 2020-2 und 2020-3 werden per Post versendet.

...der neu gewählte Vorstand von links:

Jörg Purschke (Protokollführer), Siegfried Neske (Kassenwart), Christoph Schmieta (Gesundheitsobmann), Daniel Dietrich (2. Vorsitzender), Lutz Niehage (Honigobmann), Horst Schäfer (Vorsitzender)

 

21. Hannoverscher Imkertag am 01.03.2020 ab 10:00 Uhr
Ort: Gutshof Rethmar, Gutsstraße 16, 31319 Sehnde

 

Programm:

 

10:00 Uhr Begrüßung

 

10:30 Uhr Prof. Dr. Hermann Bockhorn

"Achtung Bienenstich"

Tod durch Bienenstich: Man glaubt es kaum, aber auch Imker sterben an einem Bienenstich. Deshalb sollten Sie sich über die potentielle Gefahr eines Bienenstichs informieren lassen und wissen, was dagegen zu tun ist.

 

10:50 Uhr Rudolf Rantzau

„Der wilden Honigbiene auf der Spur“

Halten wir Honigbienen in Klotzbeuten wie andere ihren Kanarienvogel im Vogelkäfig oder haben wir handfeste Gründe dafür?

 

11:30 Uhr Dr. Sebastian Spiewok (dbj)

„Der Wachsskandal und seine Lehren – Verfälschungen, Rückstände und Wachskreisläufe“

Immer wieder gibt es Probleme mit dem sich im Handel befindlichem Mittelwandwachs. Dr. Spiewok, Wissenschaftsredakteur beim Deutschen Bienenjournal (dbj) beleuchtet und ordnet die Wachsskandale der letzten Zeit. Gleichzeitig soll bei den Imkernden ein höheres Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass Bienenwachs nicht gleich Bienenwachs ist. Mittelwandwachs einkauften ist Vertrauenssache, da es keine eindeutige Definition für Bienenwachs gibt. Der eigene Wachskreislauf kann da helfen.

 

13:00 Uhr Mittagspause

 

14:00 Uhr Dr. Pia Aumeier

“Bienenschutz mit Herz und Hirn – wie schaffen wir eine nachhaltige Lebensgrundlage für Biene Maja und ihre wilden Verwandten?”

Über 500 Arten von Bienen leben seit Tausenden von Jahren in Mitteleuropa. Nur eine von ihnen erzeugt lecker Honig und wird daher imkerlich sorgsam gepflegt. Im aktuellen Biotrend schlagen neue Strömungen wie “freethebees” andere Wege ein: vitalere und gesündere Honigbienen sollen entstehen, sobald man sie aus der “Massentierhaltung” entlässt.

Konventionelles Imkern ist „out“, extensive Bienenhaltung, naturnah und artgerecht, ist „in“. Unterstützung finden diese Ideen in vereinzelten Studien, die der aktuell in Deutschland gehaltenen Honigbiene „Überzüchtung“, sowie Probleme mit „ausgeräumten Kulturlandschaften auf dem Lande“ bescheinigen.

Im Vortrag beleuchten wir den aktuellen Wissensstand insbesondere auch unter der Lupe des Tierwohls, und zeigen Wege auf, wie wir Menschen dauerhaft zum Wohlergehen von wilden und zahmen Bienen beitragen können.

 

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Bienenkundl. Grundkurse 2020 s. Schulungen mehr

 

Imkerschulungen siehe Schulungen Termine

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisimkerverein Hannover